Berufsvorbereitende Lehrgänge (IBA, BiQ)

Diese Lehrgänge richten sich an Schulabgänger, die die allgemeine Schulpflicht (10 Schuljahre) erfüllt haben, und ihre Chancen bei der Aufnahme einer Ausbildung oder Berufstätigkeit verbessern möchten.

  • Jugendliche ohne Abschluss können die Berufsbildungsreife (BBR) erwerben
  • Jugendliche mit Berufsbildungsreife können die erweiterte Berufsbildungsreife (eBBR) erwerben
  • Jugendliche mit erweiterter Berufsbildungsreife können den Mittleren Schulabschluss (MSA) erwerben

Bestandteile der Lehrgänge sind fachpraktischer Unterricht in einem Berufsfeld (je nach Lehrgang in Werkstätten, auf unseren Grüngeländen oder im Gewächshaus) und die Vermittlung von Fachtheorie. Der allgemeinbildende Unterricht besteht aus den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Wirtschafts- und Sozialkunde, Sport sowie Informations­verarbeitung/Planung des beruflichen Anschlusses.

Integrierte Berufsausbildungsvorbereitung (IBA)

Mit IBA können Sie Grundkenntnisse in einem Berufsfeld erwerben und sich auf eine Berufsausbildung vorbereiten. Durch mehrwöchige betriebliche Praktika und eine enge Zusammenarbeit mit den Betrieben erhöhen sich Ihre Chancen auf einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz. Zugleich können Sie Ihren Schulabschluss verbessern.

Förderlehrgänge gehen über zwei Jahre. Sie sind für Jugendliche mit besonderem Förderbedarf geeignet, die in einem einjährigen IBA-Lehrgang nicht ausreichend gefördert werden können. Der Lernfortschritt wird durch intensive individuelle Betreuung unterstützt.

Einjähriger berufsqualifizierender Lehrgang in Teilzeit (IBA-TZ)

Einjährige Lehrgänge in Teilzeit sind geeignet für Schüler/-innen, die ihren Schulabschluss verbessern und zugleich Berufserfahrungen in einem Betrieb sammeln wollen. Dieser Lehrgang bietet bei entsprechenden Leistungen die Möglichkeit, direkt im Anschluss an die Schule vom Praktikumsbetrieb in Arbeit oder in Ausbildung übernommen zu werden.

Einjährige betriebsintegrierte Qualifizierung (BiQ)

Die einjährige betriebsintegrierte Qualifizierung bereitet direkt auf das Berufs- bzw. Arbeitsleben vor. Der Schwerpunkt liegt in der Praxisorientierung. Mit zwei bis drei Tagen Aufenthalt im Betrieb wird eine gute Grundlage und Erprobung der Tätigkeiten in dem gewählten Berufsfeld erreicht.

Inklusion in der Berufsvorbereitung

iba inklusiv 300Seit dem Schuljahr 2011/2012 wurde die klassische Unterteilung der Lehrgänge zugunsten eines inklusiven Klassenverbandes aufgehoben. Zusammen lernen heißt dann, dass Schülerinnen und Schüler

  • mit oder ohne Schulabschluss,
  • mit oder ohne Migrationshintergrund,
  • mit oder ohne kognitiven, sozial/emotionalen und körperlichen Einschränkungen

in einer Klasse zusammenfinden, um ihre persönlichen Ziele, wie das Erlangen der Berufsreife und die Verbesserung ihres Schulabschlusses zu erreichen.

Weitere Informationen hierzu im Beitrag Inklusion in der Berufsvorbereitung

 

Unser Bildungsangebot

Berufsvorbereitende Bildungsgänge an der August-Sander-Schule
Berufsfeld Bildungsgang

Betriebsintegrierte Qualifizierung (BiQ)

Einjährige betriebsintegrierte Qualifizierung in einem selbst gewählten Berufsfeld (BiQ)

Farbtechnik

IBA-Lehrgang im Bereich Farbtechnik

Gastgewerbe und Hauswirtschaft

IBA-Lehrgang im Bereich Gastgewerbe und Hauswirtschaft

Holztechnik

IBA-Lehrgang im Bereich Holztechnik

Metalltechnik

IBA-Lehrgang im Bereich Metalltechnik

Natur und Umwelt

IBA-Lehrgang im Bereich Natur, Umwelt und Technik

Reinigung (Kooperation DB), Lager, Handel, Dienstleistungen

IBA-Teilzeitlehrgang im Bereich Reinigung bei der Deutschen Bahn oder bei Berliner Wirtschaftsunternehmen (IBA-TZ)

Sozialwesen

IBA-Lehrgang im Bereich Sozialwesen

Technik, Handel, Gastgewerbe und Hauswirtschaft, Sozialwesen

IBA-Teilzeitlehrgang bei Berliner Wirtschaftsunternehmen (IBA-TZ)